Schnaittach | Leichnam identifiziert

Im Fall der eingemauerten Leichen von Schnaittach ist erst jetzt die zweite Leiche als die gesuchte Ehefrau zweifelsfrei identifiziert worden. Das teilte heute die Staatsanwaltschaft mit. Unterdessen gehen die Ermittlungen mit Hochdruck weiter, erklärte Oberstaatsanwältin Anita Traud.

Eine Ermittlungskommission wertet Beweismittel aus, ermittelt im Umfeld der Opfer und versucht die Tat zu rekonstruieren. Sowohl der Mann als auch dessen Frau sollen durch massive Gewalteinwirkung gegen den Kopf getötet worden sein. Der Sohn des getöteten Ehepaars und seine Ehefrau gelten als tatverdächtig und sind in Untersuchungshaft. Der 25-Jährige schweigt nach wie vor zu den Vorwürfen. Seine Frau hat sich geäußert, bestreitet aber, sich an der Tötung beteiligt zu haben.