Schwabach | Streit beigelegt

Zehn Jahre Streit enden jetzt gut. Die Stadt Schwabach und der Bund haben sich außergerichtlich geeinigt. Streitthema ist der ehemalige Truppenübungsplatz im Norden Schwabachs. Der Übungsplatz gehört zwar technisch dem Bund, aber Teile davon gehören zu einem Landschaftsschutzgebiet. Hier ist die Stadt mit zuständig. Eine Aufforstung sorgte für den langjährigen Streit. Ein ökologisch noch wertvolleres Gebiet soll jetzt geschaffen werden. Darauf haben sich der Bund und die Stadt Schwabach geeinigt. Der Bundesforst verpflichtet sich die vorhandenen Wälder zu ökologisch wertvollen Eichenwäldern aufzuwerten. Ebenso sollen die offenen Flächen und die zahlreichen Biotope gepflegt und erhalten werden. Im Frühjahr wird dann darüber debattiert, inwieweit man den Übungsplatz als Naherholungsgebiet nutzen kann.