Schweinau | Wegen Panne: Sohn wird zum Geisterfahrer

Symbolbild

Er wollte eigentlich nur seiner Mutter helfen, das Auto wieder startklar zu machen. Doch ausgerechnet dabei wird der Sohn auf der Südwesttangente bei Nürnberg zum Geisterfahrer. Die Mutter bleibt zunächst mit ihrem Auto auf Höhe Schweinau wegen der leeren Batterie stehen. Der Sohn kommt und fährt erst normal auf die Südwesttangente Richtung Feucht. Dann aber wendet er auf der autobahnähnlichen Straße und fährt als Geisterfahrer auf dem Seitenstreifen zur wartenden Mutter. Das war eine extrem gefährliche Situation, so die Polizei. Der Autofahrer muss nun eine Geldstrafe zahlen.