Seenland | Tourismusstart im Seenland verschiebt sich

Die Stühle wären bereit zum Aufstellen, der Campingplatz gefegt und die Hotelzimmer geputzt. Den Start in die Pfingstferien hatte sich das Fränkische Seenland dann doch anders vorgestellt. Denn wegen zu hoher Inzidenzzahlen, dürfen ab Freitag weder Campingplätze noch Außengastronomie öffnen. Sie bleiben vorerst weiter dicht. Sehr zum Ärger der Gastronomen. Die Stimmung ist deshalb mehr als gedrückt. Hans-Dieter Niederprüm ist der Geschäftsführer des Tourismusverbands Fränkisches Seenland:


Bis dahin wird sich weiterhin auf das To-Go-Geschäft konzentriert, so Niederprüm.