Solnhofen | Vorsicht Wind

Der starke Wind in den letzten Tagen hat für einen kurzen Schreck bei Solnhofen gesorgt. Im Bereich eines Wanderparkplatzes oberhalb der „Zwölf Apostel“ sehen Zeugen, wie sich starker Rauch entwickelt. Sie rufen die Feuerwehr. Die findet dann raus, dass jemand an mehreren Stellen Reisig verbrannt hat. Weil da anscheinend noch etwas Glut übrig war, hat sich das Feuer durch den starken Wind neu entfacht. Die Feuerwehr konnte die Glutnester löschen. Der Verantwortliche kriegt eine Anzeige.