Stein | Wilde Verfolgungsjagd

Die Polizei in Stein hat sich in den frühen Morgenstunden (12.09.) eine Verfolgungsjagd mit zwei mutmaßlichen Drogenhändlern geliefert. Gegen zwei Uhr früh will eine Streife in der Hauptstraße den Wagen des Pärchens eigentlich nur kontrollieren. Doch der Wagen gibt Gas, statt zu stoppen. Das Pärchen rast über rote Ampeln und fährt in halsbrecherischem Tempo durch Stein. Dabei wirft die Frau noch eine Tasche aus dem Auto. Als mehrere Streifen es schließlich zum Stehen bringen, rammt der Wagen noch ein Polizeiauto – Schaden rund 10.000 Euro. Als Grund für die Flucht erklärt der Mann zunächst, er habe keinen Führerschein. Doch nicht nur im Auto finden die Beamten Drogen und einen größeren Geldbetrag, sondern auch in der Tasche.