Treuchtlingen | Ein Zug – keine Ausnüchterungszelle

In Treuchtlingen hat ein Mann einen Zug offenbar mit seinem Bett oder einer Ausnüchterungszelle verwechselt. Der Zug endet am Bahnhof in Treuchtlingen, ein Fahrgast will allerdings einfach nicht aussteigen. Dem Zugbegleiter bleibt also nichts anderes übrig, als die Polizei zu rufen. Die stellen fest, dass der Bahnfahrer deutlich über den Durst getrunken hat. Außerdem bestehen gehen ihn mehrere Fahndungsnotierungen wegen diverser Delikte. Da er über starke Schmerzen klagt, muss er allerdings erstmal in ein Krankenhaus.