Treuchtlingen | Falsche Notrufe geklärt

Die beiden Fehlalarme in Treuchtlingen sind anscheinend schon nach kurzer Zeit geklärt. Wie die Polizei mitteilt scheint ein 18-Jähriger dafür verantwortlich zu sein, der auch schon bei anderen Gelegenheiten mit der Polizei zu tun hatte. Er soll am Wochenende zwei Mal bei der Integrierten Leitstelle angerufen haben. Einmal meldete er mehrere brennende Fahrzeuge. Dann einen schweren Unfall. Warum er die Fehlalarme ausgelöst hat, konnte er bisher nicht erklären. Fakt ist, gegen ihn läuft jetzt ein Strafverfahren wegen Notrufmissbrauch. Möglicherweise muss er die Kosten für die beiden Großeinsätze tragen.