Treuchtlingen/Pappenheim | Mehrere Fälle von Warenbetrug

Gerade in der Vorweihnachtszeit geraten Käufer im Internet verstärkt an Betrüger. Zu ihnen zählt jetzt auch ein 40-jähriger Mann aus Pappenheim. Er kaufte über eine Internetplattform ein Handy für 240 Euro und bezahlte es vorab. Auf die bestellte Ware wartet er heute noch. Gegen den Anbieter wird nun wegen Warenbetrug ermittelt. Ähnlich erging es einem 34-Jährigen aus Treuchtlingen, der einen Laptop im Internet gekauft hatte. Nachdem er das Geld überwiesen hatte, forderte er den vermeintlichen Verkäufer mehrfach auf, das Gerät zu liefern. Dies geschah jedoch nicht.