Treuchtlingen | vermülltes Stadtgebiet

Symbolbild

Für einige Menschen in Treuchtlingen ist der Weg zum Mülleimer anscheinend ein unüberwindbarer Weg. Die Mitarbeiter des Bauhofes dort, haben säckeweise Müll gesammelt und das nur in einem Umkreis von 500 Metern rund um den Rathausplatz. Auf dem Platz stapeln sich jetzt in drei Bauzäunen die Müllsäcke. Auf den Zäunen hängt außerdem ein Plakat mit der Botschaft „Was wir heute tun, entscheid darüber wie Treuchtlingen morgen aussieht“. In den Müllbergen sind zum Beispiel ein Farbeimer, ein Koffer, ein Drucker und sogar ein Staubsauger. Oft sind auch Sachen dabei, die einfach in dem Plastik- oder Restmüll entsorgt werden könnten. Stattdessen liegen sie aber zum Beispiel im Kurpark in einer Hecke. Dort liegen übrigens auch immer wieder die Tütchen mit Hundekot. Der Leiter des Bauhofes erklärt aber, dass der Müll oft nicht so anonym ist wie viele vielleicht denken. Amazon-Lieferpakete oder Postbriefe samt Adresse landen nämlich oft ebenfalls dort, so hat der Bauhof dann die Chance, den Müllverursacher zu ermitteln. In so einem Fall gibt’s dann auch ein saftiges Bußgeld.