Treuchtlingen/Weißenburg | Weiter Widerstand gegen Wasserentnahme

Dicke Luft um das Mineralwasser herrscht weiterhin in Weißenburg. In der Region formiert sich wachsender Widerstand. Und zwar gegen die Pläne der Altmühltaler Mineralbrunnen GmbH, auf alte Grundwasser-Vorkommen zuzugreifen. Weißenburg will jetzt auch mit rechtlichen Mitteln dagegen vorgehen. Eine Genehmigung zur Wasserentnahme seitens der Behörden wolle man verhindern. Mit Protesten von Bürgern wird deshalb auch am Donnerstag in Weißenburg und Treuchtlingen gerechnet. Altmühltaler Mineralbrunnen plant wie berichtet, die Entnahme von Wasser von derzeit 250 000 auf über 500 000 Kubikmeter im Jahr zu erhöhen. Gegner fürchten unter anderem eine verstärkte Absenkung des Grundwasserspiegels in der Region.