Treuchtlingen | Wieder Bienenseuche ausgebrochen

Schon wieder ist die „Amerikanische Faulbrut“ bei einem Bienenvolk in einem Ortsteil der Stadt Treuchtlingen ausgebrochen. Um den Ausbruchsort wurde sofort ein Sperrbezirk mit einem Radius von zwei Kilometern durch das Landratsamt Weißenburg – Gunzenhausen ausgewiesen. Das Sperrgebiet reicht bis in den Landkreis Donau-Ries hinein. Schon im April war die Bienenseuche in einem anderen Ortsteil von Treuchtlingen ausgebrochen. Die beiden Sperrbezirke grenzen jetzt aneinander. Die Krankheit stellt für Menschen keine Gefahr dar und auch der Honig von betroffenen Bienenbeständen kann noch bedenkenlos gegessen werden.