Triesdorf | bekommt Frauenhofer-Zentrum

Artur Auernhammer MdB
und Alfons Brandl MdL
Bildquelle: Büro Auernhammer (Archivbild)

Gute Nachrichten für Triesdorf. Wie der Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer mitteilt, wird in dem Ort ein neues Frauenhofer-Zentrum gegründet. Das Zentrum soll sich mit biogener Wertschöpfung und Smart Farming beschäftigen. Automatisierte und hochindividualisierte Landwirtschaft soll dort erforscht werden. Am Standort Triesdorf sollen, unter anderem, Methoden zur schnellen Züchtung von Pflanzensorten vorangetrieben werden. Bund und Freistaat teilen sich die Kosten. Für Triesdorf ist die Gründung eine weitere Stärkung der Forschungs- und Ausbildungsarbeit, sagt Landtagsabgeordneter Brandl. Insgesamt wird so einer hoher zweistelliger Millionenbetrag in den Standort Triesdorf investiert, heißt es aus dem Büro von Auernhammer.