Uffenheim | Bürgermeister bringt Hilfsmittel in die Ukraine

Symbolbild

Uffenheim hat kräftig für die Ukraine gesammelt – für rund 34.000 Euro konnte die Stadt ein Feuerwehrfahrzeug kaufen, das jetzt nach Jaworiw in der Westukraine fahren soll. Zahlreiche Feuerwehren in der Region haben außerdem noch Gerätschaften und Ausrüstungen gespendet. Deswegen können bald ganze drei Fahrzeuge in Richtung Ukraine aufbrechen. Anfang Mai soll es los gehen, wenn alle rechtlichen Fragen geklärt sind. Der Uffenheimer Bürgermeister Wolfgang Lampe will mit dem Hilfskonvoi selbst mit nach Jaworiw fahren, hat er uns erklärt.