Ansbach | Neue Austauschmöglichkeit für Menschen mit und nach Darmkrebs

Neue Austauschmöglichkeit für Menschen mit und nach Darmkrebs

„Wenn man wieder zu Hause ist, steht der Kopf nicht mehr still“, berichtet die Gruppengründerin über die Zeit nach ihrer Darmkrebsbehandlung. „Während der medizinischen Behandlung ist man betreut und versorgt. Das Nachdenken beginnt erst hinterher.“ Besonders jüngere Betroffene sind mit vielen existenziellen Fragen konfrontiert. Die neu gegründete Selbsthilfegruppe „Diagnose Darmkrebs“ richtet sich an Junge und Junggebliebene. Neben Gesprächen und gegenseitiger Unterstützung möchte die Gruppe auch gemeinsame aktiv werden.

Das erste Treffen findet am 15. November 2022 um 18 Uhr bei Kiss Ansbach, Bahnhofsplatz 8 statt.

Anmeldung und weitere Infos bei Kiss Ansbach, Tel: 0981 – 97 22 480 oder ansbach@kiss-mfr.de.