Weiltingen | Ab in die Wörnitz

Eine Autofahrerin hat eine Hochwassersperre an der Wörnitz anscheinend nicht ernst genommen und hat sich damit jede Menge Ärger eingebrockt. Kurz nach der Silvesternacht ist sie zwischen Ruffenhofen und Wittelshofen unterwegs. Als sie an eine Durchfahrtssperre kommt, fährt sie einfach weiter – bis ihr Auto im Wasser stehenbleibt. Rettungsdienst und die Feuerwehren aus Weiltingen und Wittelshofen mussten sie und drei weitere Personen bergen. Außerdem half noch ein Landwirt mit seinem Traktor, den Wagen abzuschleppen. Für die Heimfahrt brauchten die vier dann noch ein Taxi.