Weißenburg | Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Ein verbranntes Essen kostet jetzt einem Wohnungseigentümer in Weißenburg Geld. Ein Rauchmelder schlägt an und zudem steigt deutlicher Brandgeruch aus der Wohnung in dem Haus am Römerbad auf. Aber weil niemand öffnet, muss die Feuerwehr die Wohnungstür gewaltsam öffnen. Auf dem Herd finden sie angebranntes Essen, von dem Bewohner fehlt jede Spur. Brandschaden ist zum Glück keiner entstanden. Aber der Wohnungseigentümer, der anscheinend das Essen auf dem Herd vergessen hat, muss jetzt wohl den Feuerwehreinsatz bezahlen.