Weißenburg | Ein Zollamt mit Tradition

Symbolbild

Das Weißenburger Zollamt feiert an diesem Sonntag sein 65-jähriges Bestehen. Dabei hat es sogar schon im Mittelalter als Weißenburg zur Stadt wurde schon Torzöllner gegeben. Heute ist das Zollamt eine wichtige Anlaufstelle für Betriebe und Privatleute. In Weißenburg sind im letzten Jahr allein 4.000 Einfuhr- und 30.000 Ausfuhrsendungen abgefertigt worden. Da spielen Autoindustrie, Maschinenbau und Sportartikel eine wichtige Rolle. Klar geht es darum, Verbotenes aufzustöbern, Plagiate und Schmuggelwaren zu entdecken. Es gibt aber auch viel Kurioses, von der Urne bis zum Brautkleid als Eilsendung aus dem Ausland, schildert eine Zollsprecherin.