Weißenburg | Gemüse für jeden

Symbolbild

Vielleicht wächst im Weißenburger Stadtgebiet bald Gemüse und jeder darf sich beim Vorbeilaufen bedienen. Der Baumschulbesitzer Gerd Meyer hat die Idee der Stadt bereits vorgestellt, jetzt möchte Oberbürgermeister Jürgen Schröppel bei einem Ortstermin Details besprechen. Als Vorbild für das Konzept „Essbare Landschaften“ gilt der österreichische Ort Kirchberg am Wagram. Über 200 Pflanzen wachsen hier auf Gemeindeboden und die können von allen geerntet werden. Die Gemeinde dort will auch einen kostenlosen Plan zur Verfügung stellen, damit Gemüse im Vorbeilaufen in Weißenburg auch bald funktioniert.