Weißenburg | Gift aus der Nachbarschaft?

Symbolbild

Der Tierschutzverein Weißenburg-Treuchtlingen hat einen schrecklichen Verdacht: Jemand aus der Nachbarschaft des Tierheims in Dettenheim soll angeblich Giftköder auslegen, um damit Katzen zu töten. Es gibt einen entsprechenden anonymen Drohbrief. Darin steht, dass ein Hund des Tierheims sein Geschäft wiederholt auf einem der Nachbargrundstücke verrichten würde. Sollte das erneut vorkommen, würden der oder die Verfasser wieder zuschlagen. Bislang sind zwei vergiftete Katzen gefunden worden, ein Kater hat das Ganze nicht überlebt. Beide Tiere gehörten allerdings nicht dem Tierheim in Dettenheim, sie waren aus der Nachbarschaft. Die Polizei ermittelt.