Weißenburg | Jede Menge Ärger für sechs Jugendliche

Symbolbild

In Weißenburg werden Anwohner an der Lehenwiesenmühle in der Nacht durch zwei laute Detonationen aufgeschreckt, so die Polizei. Vor Ort finden die Beamten Löcher an Fenstern und die Überreste von Feuerwerkskörpern und Deo-Dosen. Diese Dosen sind wohl zusammen mit den Böllern gezündet worden. Nach einer großen Suche, auch mit einem Hubschrauber, können die Polizisten sechs Jugendliche zwischen 14 und 16 vorläufig festnehmen. Zwei von ihnen haben geringe Mengen Marihuana dabei. Die Kripo ermittelt gegen das Sextett, unter anderem wegen des Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion.