Weißenburg | Kein Spielplatz in Weißenburg

Symbolbild

Es sollte ein Römer-Erlebnis-Spielplatz werden, der in die Jahre gekommene Spielplatz am Steinleinsfurt in Weißenburg. Aber die Idee ist erstmal vom Tisch. Der Grund: Nur einen halben Meter unterhalb der alten Spielgeräte liegen die Reste einer Römertherme. Weil die Fundamente für neue Spielgeräte aber tiefer als einen halben Meter in die Erde reichen müssten, wäre eine aufwendige, archäologische Grabung notwendig. Und die Kosten dafür könnten in die Millionen gehen. Jetzt soll der Spielplatz wahrscheinlich nur aufgehübscht werden, aber ohne, dass es Ärger mit den Denkmalschützern gibt.