Weißenburg | Maßnahmen haben Wirkung gezeigt

Ganze drei Monate lang hat in ganz Bayern wegen der Corona-Pandemie der Katastrophenfall gegolten. Seit einer Woche ist er aufgehoben. Der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen hat nun über diese Zeit Bilanz gezogen und sagt: Manches, was Corona mit sich gebracht hat, wird vorerst bleiben. Eine der Hauptaufgaben war, das öffentliche Gesundheitssystem aufrecht zu erhalten. Schutzmaterial wie Masken und Desinfektionsmittel war plötzlich Mangelware. Außerdem ging es um die Zahl der Corona-Fälle und die Sorge um genügend Krankenhausbetten oder ob so dramatische Verhältnisse wie etwa in Italien drohen. Innerhalb von 48 Stunden baute der Landkreis in Gunzenhausen die erste Corona-Teststrecke auf. Landrat Manuel Westphal ruft dazu auf, weiter sich an Mundschutz-Pflicht und Abstandsregeln zu halten – um eine zweite Infektionswelle zu verhindern.