Weißenburg | Maulbeere als Hoffnungsbaum

Symbolbild

Es ist ein „Hoffnungsbaum“, den ein Botaniker aus Weißenburg gefunden hat. Gerd Meyer hat in seiner Baumschule mit über 200 Maulbeer-Sorten experimentiert. Ziel war es eine Sorte zu finden, die mit der zunehmenden Dürre und Hitze besonders gut zurecht kommt. Der „Hoffnungsbaum“ schließlich ist eine Wildsorte aus Armenien. Sie wächst auf kargem Boden und liebt die Hitze, sagt Gerd Meyer: