Weißenburg | Stellenabbau bei Plastic Omnium in Weißenburg

Symbolbild

Wieder gibt es schlechte Nachrichten was den Stellenabbau bei Firmen in der Region betrifft: Diesmal kommen sie aus Weißenburg. Kurz vor Weihnachten soll für die rund 70 Mitarbeiter von Plastic Omnium Schluss sein. Das Weißenburger Werk soll laut Medieninformationen Mitte des nächsten Jahres komplett geschlossen werden. Begründet wird der Stellenabbau demnach mit der derzeit schlechten Auftragslage in der Automobilindustrie. Das Werk in Weißenburg wird dann keinen Formen- und Vorrichtungsbau mehr haben. Und auch das Werk in Pappenheim ist offenbar betroffen. Das Labor soll ebenfalls geschlossen werden. Bislang waren dort die Werkstoffe getestet worden. In die aktuell laufenden Verhandlungen soll der Gesamtbetriebsrat mit eingebunden sein. Was gar nicht dazu passen will, waren zuletzt Informationen auf der Homepage des Unternehmens. Dort hatte es noch geheißen, dass sich die Automobilindustrie weltweit erholt habe und der Umsatz im dritten Quartal rund zwei Milliarden Euro betragen haben soll.