Wendelstein | Seniorin in falscher Richtung

Eine Seniorin ist mehrere Kilometer als Geisterfahrerin auf der Autobahn unterwegs gewesen – ohne dies zu bemerken. Laut Polizei beginnt die „falsche“ Fahrt wohl auf der A73 bei Wendelstein. Mehrere Beamte in Streifenwägen suchen nach der Frau und erwischen sie schließlich bei Allersberg (Landkreis Roth).

Mit Lautsprecher und Gesten versuchen die Polizisten, sie zum Anhalten zu bringen. Die Frau reagiert nicht und es kommt schließlich zum Zusammenstoß mit einem anderen Auto. Der 23-jährige Fahrer kann zum Glück noch etwas ausweichen und so Schlimmeres verhindern. Er und seine Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Die Seniorin wurde vorsorglich in die Klinik gebracht. An beiden Autos entstand ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro. Die 67-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.