Wernsbach/Schwabach | Unfallfahrer vor Gericht

Der schlimme Unfall bei Wernsbach beschäftigt ab morgen (14.07.) das Schwabacher Amtsgericht. Zur Erinnerung: Anfang des Jahres kommt ein 19-Jähriger mit seinem Transporter auf der B2 im Landkreis Roth bei Wernsbach auf die Gegenfahrbahn. Hier stößt er mit dem Renault einer Familie aus dem Landkreis Donau-Ries zusammen.

Die Mutter, die zwei neun und vier Jahre alten Töchter und der zwölfjährige Sohn überleben nicht. Der 35-Jährige Vater kommt schwer verletzt in eine Klinik und kämpft mehrere Tage um sein Leben. Mittlerweile konnte er aber entlassen werden und tritt bei dem Prozess als Nebenkläger auf. Der 19-Jährige Unfallfahrer muss sich jetzt vor Gericht verantworten. Unklar ist, wieso er überhaupt auf die Gegenfahrbahn gekommen ist. Ein Gutachten soll außerdem klären, warum sich die Airbags des Familienautos nicht geöffnet haben. Heute sieht es am Unfallort übrigens ganz anders aus als im Januar: Die Bauarbeiten an der B2 bei Wernsbach sind fertig, heute rollt der Verkehr über eine Umgehungsstraße.