Wieseth/Schnelldorf | Familiäre Handgreiflichkeiten

Symbolbild

Die Polizei Feuchtwangen hat es am Wochenende gleich zwei Mal mit häuslicher Gewalt zwischen Vätern und Söhnen zu tun gehabt. In Wieseth rastet ein 16-Jähriger aus, weil sein Vater die Playstation ausschaltet. Er schubst seinen Vater gegen die Wand. Erst die Polizei kann ihn beruhigen. In Schnelldorf geraten Vater und Sohn über finanzielle Probleme in Streit. Dabei schlägt der Vater seinem Sohn mit der Faust ins Gesicht und biegt seinen Mittelfinger um. Dann flieht der Vater. Die Polizei sucht ihn jetzt und ermittelt weiter in dem Fall.