Wörnitz | Hilfsfrist kann jetzt eingehalten werden

Symbolbild

Damit die Hilfsfrist des Rettungsdienstes im Landkreis Ansbach eingehalten werden kann, gibt es jetzt in Wörnitz einen neuen Rettungsdienststellplatz. Dieser wurde jetzt auch offiziell eingeweiht, in Betrieb ist er aber schon seit Februar. Seitdem hatte die Rettungsmannschaft dort schon fast 240 Einsätze. Doch was genau ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Rettungsdienststellplatz und einer Rettungswache? Das erklärt Heinz Bischoff, Kreisgeschäftsführer des Roten Kreuzes im Kreis Ansbach: