Zirndorf | Vergleich im Playmobil-Hitzestreit

Symbolbild

Der Streit um die nicht genehmigten Hitzepausen bei Playmobil könnte in einem Vergleich enden. Wie berichtet Streitet sich das Unternehmen Geobra Brandstätter aus Zirndorf mit einigen Betriebsräten. Sie haben im heißen Sommer 2018 die Mitarbeiter dazu aufgerufen, regelmäßig Hitzepausen einzulegen. Geobra Brandstätter zog dann vors Nürnberger Arbeitsgericht. Jetzt hofft man auf konstruktive Gespräche zwischen den beiden Parteien und einen zügigen Vergleich.

Der Hitzesommer vom vergangenen Jahr hat auch die Stimmung beim Playmobil-Hersteller aufgeheizt. Wegen den hohen Temperaturen sollen acht Betriebsratsmitglieder, die auch zur IG Metall gehören, die Mitarbeiter zu Hitzepausen aufgerufen. Jede Stunde 10 Minuten. Der Gesamtbetriebsrat hat da aber wohl nicht zugestimmt und deshalb will die Geschäftsführung die acht Mitglieder aus dem Rat raus haben. Zwischen dem Unternehmen und dem Betriebsrat gibt es immer wieder Ärger.